Depression Angst RauchenÜbergewicht Burnout (akute) Krise

Mag. Markus Fahrnberger

Klinischer Psychologe - Gesundheitspsycholge

 

Praxisgemeinschaft Neubau
Mariahilferstraße 82/1/20a
1070 Wien

Telefon: 0699/10 96 22 42
E-Mail: praxis@fahrnberger-psychologe.at

Depression

Die Depression gehört zu den affektiven Störungen, die als Hauptsymptom eine Veränderung der Stimmungslage (Affektivität) charakterisieren. In der Regel verringert sich die allgemeine Aktivität und Symptome wie gedrückte Stimmung, Interessensverlust, Freudlosigkeit und Kraftlosigkeit sind vorherrschend.

Die Betroffenen schaffen es kaum aus dem Bett zu kommen, wenn doch dann nur unter starker Anstrengung und Überwindung. Diese verminderte Energie und erhöhte Müdigkeit zieht sich über den ganzen Tag.

Weiters kann es auch zu Veränderungen bei der Aufmerksamkeit, Selbstwertgefühl, Schlaf und Appetit kommen. Hält dieser Gemütszustand länger als zwei Wochen an, dann ist es empfehlenswert dies bei einem Spezialisten abklären zu lassen.

In der Behandlung ist es wesentlich aus dem depressiven Loch wieder herauszukommen. Dies schafft man schrittweise dadurch, dass man auf verschiedenen Ebenen ansetzt. Einerseits können gemeinsam die typisch depressiven Gedankengänge herausgearbeitet und bearbeitet werden. Es des Weiteren zu schaffen die typische Antriebslosigkeit zu überwinden und wieder Interessen und Aktivitäten aufzubauen. Schritt für Schritt können sich dadurch im Laufe der Zeit der Selbstwert und die allgemeine Stimmungslage verbessern.

Aktuelle Erkenntnisse:

Frauen und Männer leiden gleich häufig unter Depressionen, jedoch gibt es Unterschiede in den Symptomen, weshalb die "männliche Depression" seltener erkannt wird.
[Artikel/Studie]

 

Webdesign Reisinger